Das Weltall für Kinder erklärt

Was ist das Weltall? Das Weltall befindet sich etwa 1000 Kilometer über unserer Erde. Dort endet die Luftschicht, welche unseren Planeten Erde umgibt. Im Weltall ist alles Dunkel, da es ohne Luft auch kein Licht gibt. Lediglich kleine leuchtende Sternpunkte sind zu erkennen. Das Weltall ist ein luftleerer Raum, in dem sich kein Schall fortpflanzen kann.

Die Lücken zwischen den Sternen und Planeten sind mit vielen Staubpartikeln und mit Gas gefüllt. Somit ist das Weltall nicht absolut leer.

Außerdem ist das Weltall einer Unmenge an verschiedenen Strahlen ausgesetzt. Dies sind größtenteils UV- und Infrarotstrahlen. Zusätzlich findet man noch Röntgenstrahlen, Gammastrahlen und Teilchen, welche sich mit Lichtgeschwindigkeit fortbewegen.

Wie ist das Universum entstanden?

Viele Wissenschaftler gehen davon aus, dass das Universum bei einem Urknall entstanden ist. Diese Urknalltheorie hält sich seit dem beharrlich. Der große Knall soll ca. 15 Millionen Jahre zurückliegen. Zu dieser Zeit war alles noch eine sehr kleine Blase, welche durch die Explosion aufplatzte. Alles hatte plötzlich eine unfassbare Größe und wuchs stetig weiter, bis heute. Der damals entstandene Feuerball kühlte immer weiter ab. Es entstanden bei der Explosion kleine Teilchen, welche sich zu Protonen und Neutronen entwickelten. Licht, Raum, Zeit und das Gesetz der Schwerkraft waren geboren. Vom Urknall bis zur Entstehung des Universums vergehen weitere Milliarden Jahre. Es entstand ein Nebelfeld, aus dem sich die Milchstraße, sowie das heutige Planetensystem entwickelte.

Die Weiten des Weltraums war damals durchzogen mit Gas und Staub. Die Wolken bestanden fast ausschließlich aus Wasserstoff und Helium. Aus diesen beiden Stoffen entstand zusammen mit Staub und anderen kleinsten Teilchen die Sterne, wie wir sie heute kennen.

Bestseller No. 1 WAS IST WAS Junior Band 13. Weltraum: Warum ist die Erde einzigartig? Was sind Sterne? Wie...
Bestseller No. 2 WAS IST WAS Entdecke den Weltraum: Spannende Fakten zum Staunen (WAS IST WAS Sachbuch)
Bestseller No. 3 WAS IST WAS Band 16 Planeten und Raumfahrt. Expedition ins All (WAS IST WAS Sachbuch, Band...
Bestseller No. 4 WAS IST WAS Erstes Lesen easy! Band 4. Entdecke den Weltraum
Bestseller No. 5 WAS IST WAS Band 102 Universum. Geheimnisse des Weltalls (WAS IST WAS Sachbuch, Band 102)
Bestseller No. 6 WAS IST WAS Junior Mitmach-Heft Weltraum: Spiele, Rätsel, Sticker (WAS IST WAS Junior...

Warum leuchtet der Mond

Der Mond leuchte mal hell und mal etwas schwächer. Mal ist er richtig voll und mal ist nur eine kleine Sichel zu sehen. Doch im eigentlichen Sinn leuchtet der Mond gar nicht. Denn das Leuchten entsteht daher, weil die Sonne die Oberfläche beleuchtet. Die Helligkeit hängt davon ab, wie die Stellung der Sinne zur Erde und zum Mond ist.

Steht der Mond zwischen Sonne und Erde, sehen wir Gar nichts und es entsteht der sogenannte Neumond.

 

Vor etwa 6 Milliarden Jahren entstand so unsere heutige Sonne und später auch weitere Planeten. Die Erde entstand durch eine riesige Wolke aus Gas und Staub. Die Wolke umkreiste die gerade entstandene Sonne und verdichtete sich zu einem Feuerball. Eisen und Nickel wanderte in die Mitte des Feuerballs und bildete nach der Abkühlung den Erdkern. Starke Regenfälle gehen auf die Erde nieder und es entsteht langsam leben.

Wissenschaftler vermuten, dass durch die Erde auch der Mond entstand. Die Erde soll wohl bei der Entstehung mit einem anderen Planeten zusammengeprallt sein und dabei entstand wohl der Mond.

Sterne und Planeten für Grundschulkinder erklärt

Sterne werden genau wie wir geboren und sterben mit einem gewissen Alter. Die Geburt erfolgt durch eine riesige Gas und Staubwolken, welche manchmal sogar mit bloßen Augen am Himmel zu sehen sind.

Nach mehreren Milliarden Jahren stirbt der Stern dann leider ab. Er dehnt sich auf und verliert so seine äußere Gasschicht. Ohne das Gas fällt er in sich zusammen und wird durch die Abkühlung innerhalb von Millionen von Jahren unsichtbar. Auch die Sonne kann so irgendwann verglühen, doch dazu müssen noch knapp 4 Milliarden Jahre vergehen.

 

Kleine Sterne werden meist etwa 10 Millionen Jahre alt und sind somit während unseres gesamten Lebens am Himmel zu sehen.

Das Sonnensystem besteht, wie der Name schon sagt aus der Sonne und unzähligen kleinen Planeten. Diese Planeten umkreisen die Sonne in einem immer gleichbleibenden Abstand. Zu den acht größten Planeten des Sonnensystems zählen, Merkur, Venus, Erde, Uranus, Jupiter, Saturn, Neptun, Pluto.

Natürlich gibt es noch weitere Planeten in unserem Sonnensystem, viele davon wurden bis heute noch nicht benannt oder sogar entdeckt.

Warum funkeln Sterne?

Sterne funkeln über zig Billionen von Kilometern hinweg, damit wir sie auf der Erde sehen können. Die Luftströme und Luftblasen der Erdatmosphäre lenken den Lichtstrahl ab. Daher wirkt es, als ob der Stern funkelt. Dies geschieht innerhalb von Sekunden mehrmals anders und wir sehen auf der Erde ein Funkeln, was aber im gewissen Sinn gar keins ist.

Die Luftblasen ändern auch die Position des Sternes. Planeten dagegen funkeln nicht. Somit lassen sie sich am Himmel gut auseinanderhalten.

Die Sonne

Im eigentlichen Sinn ist die Sonne ein Stern, welcher genauso irgendwann verglühen kann. Die Sonne sitzt im Mittelpunkt unseres Sonnensystems und ist von uns etwa 150 Millionen Kilometer entfernt. Die Sonne besteht aus Gas und könnte uns, ohne den großen Abstand zur Erde, durch ihre Hitze töten.

Planetarium für Zuhause

Um das Sonnensystem auch zu Hause zu haben, gibt es eine große Auswahl an Produkten. Ein Projektor von Kosmos zaubert wunderschöne Sterne an die Zimmerdecke. Dies Planetarium für zu Hause ist für alle ab 8 Jahren gedacht und für 40 Euro bei Amazon erhältlich.

Eine ähnliche Ausführung gibt es auch bei Amazon zu kaufen und ist mit 30,99 Euro etwas günstiger. Dieser Projektor projiziert entweder Sterne und Sternenbilder an die Decke oder stellt in einem weiteren Modul Bilder dar. Die Bilder zeigen Errungenschaften der Weltraumforschung. Auch die ist für Kinder ab 8 Jahren geeignet und macht jedem Jungastronauten eine Freude.

[2020 Neue]Projektor Lampe Delicacy Ozeanwellen Projektor Kinder Nachtlicht mit...
  • 【Fernbedienung & Touch Senor】: Der neueste Ocean Wave-Nachtlichtprojektor von Delicacy mit...
  • 【12 LED & 8 Color Changing Mode】: Mehrfarbige Ocean Wave Projektor-Nachtlichtlampe mit 8...
  • 【Eingebauter Lautsprecher】: Sie können Ihr Telefon über Bluetooth verbinden oder das Audiokabel (im...
Sega Toys Heimplanetarium Homestar Flux (Satin Black) Sternenprojektor
  • Projizieren Sie den Sternenhimmel hochauflösend an Ihre Zimmerdecke/Wand
  • Deutschland: Bis 21. Dez um 12:00 bestellt, regulär per DHL bis Weihnachten geliefert.
  • Holen Sie 60.000 funkelnde Sterne vom Himmel in Ihr Zuhause

Ab wann sollte man Kindern ein Teleskop kaufen ?

Viele Kinder entwickeln erst mit einem gewissen Alter das Interesse an Astronomie und wünschen sich zum Beobachten der Sterne ein Teleskop. Es gibt auch für jüngere Kinder schon Teleskope zu kaufen, was aber aus Sicht von Optikern noch keinen großen Sinn macht. Die Bilder werden mit einem Alter von 6 oder 7 Jahren noch nicht richtig erkannt und Kinder haben somit keinen richtigen Spaß daran. Das erste Teleskop, so empfehlen es die Augenärzte, kann mit 8-12 Jahren gekauft werden.

Auf Amazon findet man hierzu beispielsweise das Emarth Tleskop für 76,99 Euro. Diese ist für jüngere Kinder sehr gut geeignet und bietet einen guten Einstieg in die Astronomie.

Für größere Kinder ab 14 Jahren gibt es auch eine große Auswahl. Beispielsweise das Aemekie Astronomisches Teleskop, welches es für 89,99 Euro zu kaufen gibt.

TELMU Astronomisches Teleskop Lichtteleskop zoom Tragbarer Refraktor mit Stativ Kinder...
  • ☽ 【 ENTFERNTE VERGRÖSSERUNGSEFFEKTE】 - Das Teleskop verfügt über zwei Okulare. Das 20-mm-Okular...
  • ☽ 【 SEHR KLARER DIAGONALER SPIEGEL】 - Das Bild des brechenden Teleskops ist umgekehrt, nachdem der...
  • ☽ 【KANN MOBILITÄT FOLGEN】 - Das Teleskop ist mit einer dreieckigen Halterung ausgestattet, der...

Leuchtender Globus für Kinder kaufen

Die beste Art für Kinder unsere Erde kennenzulernen, ist ein Globus. Hier gibt es bei Amazon eine große Auswahl an Produkten. Beispielsweise der KOSMOS Kinderglobus für 32,99 Euro, welcher schon für kleine Kinder ab 5 Jahren geeignet ist. Kinder können so spielende die Welt entdecken und die einzelnen Länder und die dazugehörigen Hauptstädte auswendig lernen.

Columbus Kinder-Leuchtglobus mit Tierabbildungen Durchmesser 260 mm Globus mit Licht und...
  • - Columbus Kinder-Globus hat einen Durchmesser von 26 cm und passt somit ideal auf jeden Schreibtisch...
  • - ideal für Kinder dank des politischen Kartenbildes mit 200 Farbgrafiken, ca 2.700 Eintragungen,...
  • - Globus mit Begleitheft

Sonnensystem mit Kinder basteln

Mit Kindern ein Sonnensystem zu basteln ist eigentlich ganz einfach. Man benötigt dazu:

  • gelbe Farbe
  • zwei kleine Kugellager
  • zwei Erbsen
  • einen Fußball
  • einen Tennisball
  • einen Tischtennisball
  • eine Billardkugel
  • zwei Stecknadeln
  • etwas Sand
  • einen Zollstock
  • ausreichend Platz

Als Erstes wird der Fußball gelb angemalt und in die Mitte gestellt. In einer Entfernung von 23 Metern wird ein Kugellager abgelegt, dies stellt den Merkur dar. 20 Meter weiter wird das Erbe abgelegt, dies stellt den Planeten Venus dar. Weitere 17 Meter weiter wird die zweite Erbse abgelegt, das ist die Erde. Von der Erbse aus, wird in 15 cm Entfernung, mit einer Stecknadel der Mond dargestellt. 31 Meter weiter wird das zweite Kugellager abgelegt, dieses stellt den Mars dar. Weitere 110 Meter weiter wird der Sand ausgestreut, welcher eine Ansammlung von Gesteinsbrocken darstellt. Nach weiteren 110 Metern wird der Tennisball abgelegt, welcher als Planeten Jupiter gedacht ist. In weiteren 260 Meter Entfernung wird die Billardkugel als Saturn abgelegt. In 577 Meter Entfernung wird nun der Tischtennisball abgelegt- als Uranus. Der zweiten Tischtennisball findet seinen Platz nach den nächsten 651 Metern, welcher den Neptun spielt. Nach weiteren 561 Metern kommt eine Stecknadel in den Boden, welche den kleinen Pluto darstellt.

Diese Art von Sonnensystem zeigt den Kindern auf, wie weit entfernt die Planeten voneinander sind und welche unterschiedliche Größe sie alle haben. Natürlich kann alles auch mit einem kleineren Maßstab nachgespielt werden. Aber für Kinder macht diese Art der Darstellung sicher riesig Spaß. Gerade zusammen mit Freunden

Spielzeug für Kinder zum Thema Weltall

Spielzeug zum Thema Weltall gibt es in unglaublich vielen Variationen. Es gibt ein Model des Sonnensystems, Puzzle zum Thema Sterne, von Lego einen Raumfahrer, Kartenspiele, Fragen und Antwortbücher. Und vieles mehr. Jedes Kind entwickelt eigene Interessen spielend zu lernen. Am besten soll das Kind entscheiden, welche Spielsachen es möchte.

Kinder-Weltraumatlas mit Pop-up-Planeten
  • Schulhefte
  • Altersempfehlung: von 6 bis 8 Jahre
  • ab 1 Spieler Altersfreigabe: 3 Jahre

Fazit:

Egal wie die Kinder das Sonnensystem, das Planeten, Sternzeichen, Sternbilder wie der Große Bär erklärt bekommen. Sie lernen fürs Leben. Das meiste, was sie spielend erlernen, wissen sie auch Jahre später noch. Kindern sollten lernen, wie die Erde entstand und was es noch so alles im Weltall gibt. Gerade jüngeren Kindern macht die Erkundung des Sonnensystems besonders Spaß. Sie lernen gerne spielerisch und basteln gerne ein eigenes Sonnensystem für ihr Zimmer. Die Astronomie entwickelt sich immer weiter und immer mehr neue Planeten werden entdeckt und benannt. Kinder sollten diese Neuerungen mitgeteilt bekommen. Denn nur so bleibt ihr Wissen aktuell und hilft ihnen im Laufe ihres leben weiter.

(Visited 6.699 times, 1 visits today)

Letzte Aktualisierung am 21.06.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API | Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell


ähnliche Beiträge