Wickeltasche oder Wickelrucksack? Was ist sinnvoller und was sollte man beachten?

Wer zum ersten Mal Nachwuchs erwartet, steht vor einigen Herausforderungen. Natürlich will man alles richtig machen, und dazu gehört auch die optimale Ausstattung für das Baby.

Hier ist es sinnvoll, sich rechtzeitig zu informieren und beizeiten mit den Anschaffungen zu beginnen. Nach der Geburt soll schließlich alles fertig sein, damit das neue Elternglück so richtig unbeschwert genossen werden kann. Ein wichtiger Punkt auf der Einkaufsliste sind jene Utensilien, die unterwegs dabei sein sollten. Hier fällt neben Windeln, Feuchttüchern, Schnullern und Trinkflaschen noch einiges mehr an. Transportiert wird das ganze Zubehör in einer Wickeltasche oder einem Wickelrucksack. Doch was davon ist eigentlich praktischer?

Die Wickeltasche – Vor- und Nachteile

Ein großer Vorteil der Wickeltasche ist, dass sie schnell greifbar ist und die für das Baby benötigten Dinge sofort herausgenommen werden können. Es braucht nur einen Griff, und die Feuchttücher oder das Fläschchen sind in der Hand. Gerade beim Wickeln, wo es mitunter mal schnell gehen muss, braucht die Windel nicht erst lange gesucht zu werden. Auch kleinere Gegenstände wie Schnuller verschwinden nicht in den Tiefen eines großen Behältnisses, sondern sind leicht zu finden.

Die meisten Wickeltaschen verfügen über ein gutes Ordnungssystem, was aus Seitentaschen, Trennwänden oder Netzen besteht. So ist es möglich, dass jedes Objekt einen festen Platz erhält, was langes Suchen und Wühlen zusätzlich minimiert. Mittlerweile gibt es auch die eine oder andere Wickeltasche, die vom Design her gar nicht nach Wickeltasche aussieht, sondern eher nach einem modischen Accessoire. So können Mutter und Vater die Tasche auch entsprechend ihres Geschmacks und Stils auswählen.

AngebotBestseller No. 1
Wickeltasche, WELAVILA Wickeltaschen für Mama und Papa, mit Wickelauflage und isolierten...
  • Geräumig & gut konstruiert - 1 Hauptfach und 14 Funktionstaschen sowie 3 Isoliertaschen sorgen dafür,...
  • Verwandelbar & praktisch - 4 Tragemöglichkeiten - Die Wickeltasche kann als Trage-/Schultertasche oder...
  • Hochwertig & langlebig - Die Babytasche wurde aus hochwertigem, leichtem, wasserabweisendem Polyester...
Bestseller No. 2
Wickeltasche Rucksack - Dikaslon Großer Wickelrucksack mit Multifunktions-Babytaschen und...
  • All-in-one Design - Ein Wickelrucksack mit großer Kapazität (Größe: 42 x 20 x 30 cm) und tragbarer...
  • Praktisch und freihändig - Durch die extra breite Öffnung erhalten Sie zur Not schnell das was Sie...
  • Schnullerhalter und mobile Wickelauflage - Der abnehmbare Schnullerbehälter kann zwei Schnuller...

Nachteilig ist, dass die Wickeltasche, wie jede andere Umhängetasche auch, um die Schulter getragen wird. Das heißt, das komplette Gewicht, und das ist bei den ganzen Utensilien für das Baby meist nicht wenig, liegt auf den Schultern der Eltern. Die Belastung ist dabei nur einseitig, was für den Rücken und die Schultern auf Dauer ungesund werden kann.

Bei kürzeren Ausflügen ist das nicht wirklich problematisch, doch über längere Zeit ist diese einseitige Belastung nicht gesund. Ein weiterer Nachteil ist, dass durch die Wickeltische nicht beide Hände richtig frei sind, um sich um das Baby zu kümmern. Allerdings gibt es ja auch noch die Option, die Wickeltasche über die Schiebestange des Kinderwagens zu hängen.

Der Wickelrucksack  – Vor- und Nachteile

Der Vorteil vom Wickelrucksack liegt ganz klar in der Trageweise. Hier werden beide Schultern gleichzeitig belastet, was für die Gesundheit deutlich besser ist. Mit Rückenschmerzen ist hier in der Regel nicht zu rechnen. Zudem hat man beide Hände frei und kann sich jederzeit um sein Kind kümmern. In einem Rucksack passt zudem viel rein, die Belastung wird aber kaum gespürt, da das Gewicht gleichmäßig verteilt ist.

An vielen Rücksäcken sind zusätzliche Tragegurte integriert, die für ein noch komfortableres Tragegefühl sorgen und dafür, dass alles an Ort und Stelle bleibt. Auch Wickelrücksäcke verfügen über Netze und verschiedene Taschen, um die Utensilien sinnvoll zu verstauen. So ist auch hier ein langes Suchen meist nicht notwendig.

Nachteilig ist, dass der Wickelrucksack jedes Mal erst abgesetzt werden muss, um an die benötigten Gegenstände zu gelangen. Das kann durchaus Nerven kosten – vor allem, wenn es eigentlich schnell gehen muss. Zudem kommen die Sachen hier dann doch etwas leichter durcheinander als in einer Tasche. Im Sommer ist ein Wickelrucksack nachteilig, weil man am Rücken dann schnell schwitzt und es einfach zu warm wird.

Unsere Empfehlungen

Rucksäcke von Knuddelstuff eignen sich von der Optik her für Mütter und Väter. Man sieht ihnen nicht an, dass es sich hier um einen Wickelrucksack handelt. Dank seines durchdachten Designs und den extra Schultergurt, kann er sowohl als auch Rucksack als auch als Tasche getragen werden. Zum Rucksack dazu gibt es eine praktische Kinderwagenhalterung, sodass zwischendurch der Rücken immer mal entlastet werden kann.

Wer es etwas femininer, dennoch praktisch mag, ist mit den Wickelrucksäcken und Wickeltaschen von Lässig gut beraten. Diese unterstreichen die Weiblichkeit der Trägerin, entweder mit schlichten und edlen oder etwas verspielteren Designs. Wenn das Kind groß ist, können die Taschen und Rucksäcke einfach weiterhin verwendet werden. Ein besonders niedliches Feature: Es gibt die Modelle auch in der Kindergröße. So können Mutter und Kind im Partnerlook unterwegs sein.

Was gehört in eine Wickeltasche oder einen Wickelrucksack?

Wer mit seinem Baby unterwegs ist, sollte an alles Notwendige denken, aber auch nicht unnötig viel mitschleppen. Besser ist es, eine Windel mehr dabeizuhaben, eine ganze Packung muss es aber auch nicht sein. Wie viele Windeln genau eingepackt werden, hängt vom Kind, aber auch der jeweiligen Situation ab. Bewährt hat es sich, mindestens drei Windeln dabeizuhaben. Bei längeren Ausflügen muss die Anzahl natürlich angepasst werden. Sinnvoll ist es auch, eine Tüte für die benutzen Windeln dabei zu haben, denn nicht überall ist gleich ein Mülleimer in der Nähe.

Feuchttücher sind immer empfehlenswert, nicht nur zum Wickeln, sondern auch um dem Baby zwischendurch mal die Hände oder den Mund zu säubern. Hier sollte immer eine Packung dabei sind. Weiterhin wichtig ist eine Wickelunterlage, insofern diese nicht im Wickelrucksack oder in der Wickeltasche integriert ist. Diese eignet sich als hygienische Unterlage für öffentliche Wickeltische, aber auch, um das Kind schnell ohne Wickeltisch zu wickeln. Neben dem sollten immer ein paar Wechselsachen dabei sein, am besten gleich in zweifacher Ausführung. Falls das Baby nicht gestillt wird, ist natürlich auch an seine Versorgung in Form von Fläschchen, Wasser und Milchpulver zu denken. Weitere Utensilien, welche die in die Wickeltasche gehören:

– Spielzeug beziehungsweise Kuscheltier,

– zwei bis drei Schnuller,

– gegebenenfalls Medikamente,

– Sonnencreme/Wundschutzcreme,

– Desinfektionsmittel,

– Trinken (Tee oder Wasser),

– für ältere Babys Babynahrungsgläschen, Löffel und Lätzchen sowie

– Kekse, Reiswaffeln oder ähnliches.

AngebotBestseller No. 1
Ravensburger ministeps 4162 Musikalischer Softwürfel - Activity-Würfel mit Musik und...
  • Quak quak! Der kuschelweiche Activity-Würfel erkennt die gewürfelte Seite und spielt passend dazu ein...
  • Spannende Details an den flauschigen Tiermotiven laden Baby zum Fühlen, Greifen und Entdecken ein. Der...
  • Der Stoffwürfel kann in der Maschine gewaschen werden, hierzu lässt sich das Sound-Element schnell und...
AngebotBestseller No. 2
Fisher-Price FPP53 - Lernspaß Hundefreundin Baby Spielzeug und Plüschtier, Lernspielzeug...
  • Baby Spielzeug ab 6 Monaten
  • Fördert diese Entwicklungsbereiche: Neugier und Staunen, Frühkindliches Lernen, Kommunikative...
  • Die Hundefreundin ist kuschelig weich und sorgt für endloses Lernvergnügen

Zur Erstausstattung für den Nachwuchs gehören auch Wickeltaschen oder Wickelrücksäcke. Wofür sich die werdenden Eltern entscheiden, obliegt ihren persönlichen Vorlieben. Wer es sehr praktisch mag und die Utensilien fürs Kind sofort zur Hand haben möchte, ist mit einer Tasche gut beraten. Vor allem für kurze Ausflüge bietet sich diese an. Wenn Mutter oder Vater länger unterwegs sind und ihren Rücken schonen möchten, ist ein Rucksack die bessere Option.

Quelle: https://www.wickelrucksack.info/

(Visited 41 times, 1 visits today)

Letzte Aktualisierung am 28.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API | Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell


ähnliche Beiträge